Schnorcheln auf Perhentian Island

Gestern Abend hat es zuerst nicht so sehr danach ausgesehen, als würde es heute zum Schnorcheln auf Perhentian gehen. Man hat richtig gemerkt, dass die Monsun Saison bald losgeht. Doch pünktlich zum Sonnenaufgang ist das Unwetter genauso schnell weg gewesen, wie es gekommen war. Der weiss blaue Himmel war perfekt für unseren heutigen Ausflug. Es war so klar, dass man sogar die nahe liegenden Inseln erkennen konnte.

Perfektes Wetter zum Schnorcheln auf Perhentian Island

Zusammen mit acht weiteren Touristen sind wir um 10.30 Uhr mit einem kleinem Boot losgefahren. Für 35 MYR pro Person wurden uns sechs Ausflugsorte versprochen. Taucherbrille, Schnorchel und Schwimmflossen wurden gestellt.

Fishgarden vor Perhentian Besar

Unser erstes Ziel zum Schnorcheln auf Perhentian war der Fischgarten vor der größeren der beiden Perhentian Inseln, Perhentian Besar. Als wir dort angekommen sind, waren dort allerdings viele andere Boote und es hat zuerst so ausgesehen, als wären dort mehr Schnorchler als Fische im Wasser. Und das, obwohl zur Zeit Nebensaison ist und die Inseln fast ausgestorben sind. Ich will mir gar nicht vorstellen, was dort in der Hauptsaison abgeht. Bereits vom Boot aus konnte man dann aber durch das klare, türkise Wasser erkennen, dass es zum Glück doch mehr Fische als Schnorchler gibt. Kaum sind wir ins Wasser gesprungen waren wir bereits umzingelt von hunderten Fischen, die nur wenige Zentimeter um uns herum geschwommen sind. Schnell wurde mir klar, warum dieser Ort Fischgarten genannt wird. Ich kann nicht genau sagen, wie lange es gedauert hat, denn ich habe das Zeitgefühl beim Schnorcheln völlig verloren, aber schon bald waren die anderen Boote verschwunden, und wir waren dort die einzigen am Fischgarten.

Mehr Fische als Schnorchler

Mehr Fische als Schnorchler

Was guckst Du

Was guckst Du?

Fischgarten

Der Fischgarten vor Perhentian Besar

Shark Point vor Perhentian Besar

Nachdem wir alle wieder auf dem Boot waren, ging es weiter zum Haifisch Punkt vor Perhentian Besar. Wie der Name schon sagt, soll es dort Haifische geben. Oftmals sieht man dort gar keine Haie, und auch wir mussten ziemlich lange schnorcheln, bevor plötzlich aus dem nichts ein ausgewachsener Schwarzspitzen-Riffhai an mir vorbei geschwommen ist. Ich habe schnell noch meinen Kopf aus dem Wasser gehoben, den Schnorchel aus dem Mund genommen und den anderen zugerufen: “Shark, Shark“ bevor ich ihn mir weiter angesehen habe. Leider konnten nicht mehr alle Teilnehmer den Hai sehen, denn eine schnelle Bewegung, und er war verschwunden.

Leider kein Haifoto

Leider kein Haifoto

Von Korallen bedeckter Boden

Von Korallen bedeckter Boden

Noch mehr Korallen

Noch mehr Korallen aber immer noch kein Hai

Turtle Point vor Perhentian Besar

Teilweise enttäuscht, teilweise mit Adrenalin überschüttet, ging es weiter zum Schildkröten Punkt vor Perhentian Besar. Dort soll man eigentlich immer Schildkröten zu sehen bekommen, weil sie an dieser Stelle ihre Nahrung zu sich nehmen. Ich habe ja bereits auf Gili Trawangan Schildkröten beim Schnorcheln gesehen, aber das was dort am Grund zu sehen war, war ein wahres Prachtstück. Ganz gemächlich hat sie den Grund nach Futter abgegrast, bevor sie an die Oberfläche zum Luft holen gekommen ist. Dabei wurde sie ständig von zwei Barberfischen begleitet, welche die Schildkröte vor Parasiten befreit haben.

Schnorcheln auf Perhentian

Riesenschildkröte vor Perhentian Besar

Barberfische

Die Schildkröte wurde von den Barberfischen verfolgt

Riesenschildkröte

Die Riesenschildkröte war wirklich RIESIG

Village of Perhentian Kecil

Auf der kleineren der beiden Inseln, Perhentian Kecil gibt ein ein kleines Dorf. Dies war unsere nächster Halt auf unserer Schnorcheltour. Denn es war bereits Nachmittag und dort konnten wir zu Mittag essen. Einige haben sich im Supermarkt mit Lebensmitteln eingedeckt, denn die meisten Geschäfte und Restaurants haben auf unserem Teil der Insel geschlossen. Bevor es dann zum Leuchtturm vor Perhentian Kecil ging, musste unser Kapitän noch Treibstoff für das Boot kaufen. Eine kleine Holzhütte mit einigen Fässern voller Diesel davor, dient den Booten als Tankstelle.

Perhentian Village

Perhentian Village

Lighthouse vor Perhentian Kecil

Als der Kanister wieder voll war, ging es weiter zum Leuchtturm vor Perhentian Kecil. Dieser befindet sich ziemlich weit draussen im offenen Meer und die Strömung dort ist ziemlich stark. Trotzdem ist es ein sehr guter Platz zum Schnorcheln auf Perhentian, da es dort viele Korallen zu sehen gibt. Natürlich gab es dort auch wieder zahlreiche Fische zu beobachten, aber die Korallen sind an dieser Stelle die Hauptattraktion. Einigen war die Strömung dort dann doch etwas zu stark und nur auf Grund der Tatsache, dass wir alle Schwimmflossen an hatten, konnten wir wieder zurück zum Boot.

Lighthouse vor Perhentian Kecil

Lighthouse vor Perhentian Kecil

Korallen vor dem Lighthosue

Korallen vor dem Lighthosue

Korallen beim Schnorcheln auf Perhentian

Korallen beim Schnorcheln auf Perhentian

Romantic Beach vor Perhentian Kecil

Unser letzter Stopp war der Romantic Beach vor Perhentian Kecil. Woher der Name kommt weiss ich nicht, wahrscheinlich weil dieser Strand ziemlich weit abgelegen liegt und die mit Korallen geschmückten Bäume dort zu einem romantischen Ausflug einladen. Eigentlich sind wir dort einzig wegen den Clownfischen hingefahren, denn diese verstecken sich hauptsächlich in dem vor dem Strand befindlichen Korallenriff. Die Fische schwimmen in den Seeanemonen und sobald Gefahr in Verzug ist, verschwinden sie in deren langen Tentakeln. Doch am Ende haben wir sogar noch einen kleinen Rochen gesehen, der ganz nah am Strand den Sand nach Futter durch seine Kiemen gefiltert hat.

Romantic Beach

Romantic Beach auf Perhentian Kecil

Clownfish

Clownfish vor dem Romantic Beach

Clownfishe

Noch mehr Clownfische

Rochen

Und am Ende gab es noch einen kleinen Rochen zu sehen

Wenn man zum Schnorcheln auf Perhentian Island ist, kann man die meisten der Tiere, die wir heute gesehen haben, auch ohne eine Tour zu Gesicht bekommen. Man muss nur wissen wo man Schnorcheln muss. Da die verschiedenen Punkte stark verstreut sind, lohnt sich diese Tour meiner Meinung nach aber. Möchte man das nicht machen, sollte man sich zumindest ein Kajak ausleihen, oder sich mit dem Wassertaxi an die entsprechenden Stellen bringen lassen. Ich finde die 35 MYR haben sich gelohnt, denn für nicht einmal 10 EUR haben wir einen ganzen Tag mit Schnorcheln verbracht, viele nette Menschen kennen gelernt und sogar jemanden dabei gehabt, der mir freundlicher Weise seine Fotos zur Verfügung gestellt hat.

2 thoughts on “Schnorcheln auf Perhentian Island

  1. Deine Schwester

    Ich bin fast gar nicht neidisch auf dich, Bruderherz. Hab dir doch gleich gesagt, dass dies ein unvergessliches Erlebnis werden wird!
    Freut mich, dass es euch so gefallen hat und dass ihr so viel gesehen habt.
    Weiter so!

    Reply
    • Multiplex

      Ja das war wirklich saugeil. Und wir waren wirklich nur Schnorcheln und garnicht Tauchen. Hier vor den Inseln wimmelt es nur so von Leben unter Wasser. Das Wasser ist so klar, dass man bereits von der Wasseroberfläche die Fische sehen kann. Haben heute gleich noch eine Nacht verlängert 😛

      Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *