Ruhestörung im Luxusresort

Endlich ein paar Tage Entspannung, endlich ein wenig Luxus. Das habe nicht nur ich mir gedacht, sondern auch unsere Freunde aus München. Doch bereits am ersten Abend wurden wir höflich darauf hingewiesen, dass es in zwei Tagen etwas lauter werden kann. Die Angestellten des Koh Samui World Ressort haben einen Sporttag. Der Sporttag beginnt um 14.00 Uhr und alle sind herzlich eingeladen. Na was will man da machen?

Ankunft in Koh Samui

Ankunft in Koh Samui

Am besagten Tag haben wir nichts Weltbewegendes gemacht. Das ist aber auch nicht schlecht, denn dafür sind wir ja alle gemeinsam hier. Gutes Essen, Entspannung, im Meer baden oder einfach am Pool abhängen.

A.N.N.A.

Enstpannen auf der Veranda

Ich bin ein Hai

Schwimmen im Meer

Relaxen am Pool

Am Pool abhängen

Wie angekündigt wurde der Sporttag mit Blasmusik pünktlich um 14.00 Uhr eingeleitet. Wenn ich im Nachhinein darüber nachdenke, ist dass sehr witzig, denn sonst haben es die Asiaten nicht so sehr mit der Pünktlichkeit. Beispielsweise das Auto, welches wir heute um 8.00 Uhr bekommen sollten, kam erst um 9:30 Uhr. Wie auch immer. Quer durch die gesamte Anlage ging die Parade der Angestellten. Vorne angekommen, ging es in der selben Lautstärke wieder zurück.

Blaskapelle

Die einen nennen es Ruhestörung im Luxusresort…

World Resort Sport Day

…die anderen nennen es Sport Day.

Volley-Fuß-Ball

Das ist kein Kung-Fu sondern Sepak Takraw

Staffellauf

Team Grün ist bereit für den Staffellauf

Korbball

Nein, hier wird nicht die dreckige Wäsche gesammelt, es handelt sich hierbei um Korbball

Volleyball

Man beachte die Seitenlinie des Volleyballfeldes

Anfangs haben sich noch viele der Gäste den Wettkampf zwischen Staff Team Grün und Staff Team Pink angeschaut. Aber mit jeder weiteren Sportart schwanden nicht nur die Kräfte der Angestellten, sondern auch die Anzahl der Zuschauer. Nachdem keiner genau wusste, wie lange der Sporttag überhaupt dauern wird, haben wir uns dazu entschieden, zum Abendessen zu gehen. Im selben Moment als der letzte Zuschauer (ich) von seinen Freunden abgeholt wurde, kam eine Angestellte zu mir. Die letzte Sportart wird Seilziehen sein, und sie würde sich freuen, wenn wir bei dieser Sportart mitmachen würden. Na was will man da machen?

Pink gegen Grün

Die letzte Disziplin: Seilziehen. Eine persönliche Sache!

Volle Pulle

Leider waren alle Anstrengungen umsonst…

So sehen Sieger aus

…am Ende hat Team Grün gewonnen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *