Ärger mit Peter, ich und Du

Wahnsinn, wie schnell die Zeit mit guten Freunden vergeht. Trotz immer schlechter werdenden Wetter haben wir jede Minute genossen. Wir haben uns durch die Küche Thailands gegessen, Ausflüge gemacht und sind jeden Abend stundenlang auf der Veranda gesessen. Im Mittelpunkt war immer die kleine Anna, die selbstverständlich rund um die Uhr beschäftigt werden will. Im Meer baden, im Pool plantschen, im Sand buddeln oder einfach nur Blödsinn machen.

Meine Freunde

Prost Jungs

Im Sand buddeln

Ob im Sand buddeln…

Blödsinn machen

…oder Blödsinn machen…

Die kleine Anna

…im Mittelpunkt war immer die kleine Anna.

Zu viel Regen auf Koh Samui

Wir selber haben zwar keine Kinder, aber ich muss zugeben, dass ich jede Minute genossen habe. Wenn dann mal etwas nicht so gelaufen ist, wie sie sich das vorgestellt hat, dann gab es Ärger mit Peter, ich und Du. Was das bedeutet? Ich habe keine Ahnung! Aber nach den ersten paar Tagen, war das der Spruch für uns alle, wenn uns irgendetwas nicht gepasst hat. Wenn das Internet mal wieder gesponnen hat, hiess es: „Ich gehe jetzt vor zur Rezeption und beschwer mich, und wenn das Internet nicht gleich wieder geht, gibts Ärger mit Peter, ich und Du“. Hat das Wetter verrückt gespielt, oder hat es nicht aufgehört zu regnen, dann riefen wir in den Himmel: „Jetzt reicht es wieder mit Regen, sonst gibt es Ärger mit Peter, ich und Du“. Geholfen hat das ganze allerdings überhaupt nicht, lustig war es aber trotzdem.

Ärger mit Peter, ich und Du

Ärger mit Peter, ich und Du

Mit dem Bus nach Bangkok

Der letzte Punkt war dann auch der Grund, warum meine Lebenspartnerin und ich unseren ursprünglichen Plan über den Haufen geworfen haben. Eigentlich wollten wir von Koh Samui nach Koh Pangan. Koh Pangan ist die Nachbarinsel, auf der es die berühmten Full Moon Partys gibt. Aber nachdem es überhaupt nicht mehr aufgehört hat zu regnen, und wir unsere Freunde für sehr lange Zeit nicht mehr sehen werden, haben wir uns dazu entschieden, ebenfalls nach Bangkok zu fahren.

In einem Tourist Office haben wir uns nach dem Preis für eine Busfahrt von Koh Samui nach Bangkok erkundigt. Im Tourist Office kostet eine Busfahrt pro Person 1400 Baht, also etwa ungefähr 35 EUR. Dazu kommt das Ticket für die Fähre. Bisher ist es aber immer so gewesen, dass ein Busticket am Schalter immer günstiger war als im Tourist Office. Also sind wir am nächsten Tag ohne Busticket mit der Fähre auf das Festland gefahren. Am Hafen mussten wir dann feststellen, dass dort zwar der Bus abfährt, man aber keine Bustickets kaufen kann. Um ein Busticket kaufen zu können, muss man in das 5km entfernte Dorf zum Ticketschalter fahren. Mit dem Motorradtaxi kostet die Hin- und Rückfahrt 200 Baht. Nachdem ich dort angenommen bin und beide Bustickets in der Hand hatte, dachte ich mir nur: „YES!“ Wieder einmal hat es sich bewahrheitet, dass man sich die Servicegebühren eines Tourist Office getrost sparen kann. Denn anstelle der 2800 Baht für zwei Bustickets im Tourist Office, habe ich am Ticketschalter lediglich 900 Baht für beide Tickets bezahlt. Das macht inklusive der Motorradtaxifahrt eine Ersparnis von 1700 Baht.

Den letzten Tag genießen

Die Busfahrt nach Bangkok hat etwa 12 Stunden gedauert. Es war bereits 2.00 Uhr nachts als wir in der Hauptstadt von Thailand angekommen sind. Darum haben wir uns mit dem Tuk-Tuk zu unserer Unterkunft bringen lassen. Die Fahrt mit dem Tuk-Tuk hat 250 Baht gekostet. Ich glaube, der Preis war etwas zu hoch, aber immerhin wurden wir direkt vor unserer Unterkunft abgesetzt, und wurden nicht zum nächsten Schneider oder in eine Nachtbar gebracht.

Den gesamten nächsten Tag haben wir dann ein letztes Mal mit unseren Freunden aus München verbracht. Sightseeing, Mittagessen, Lachen und Abendessen. Anschliessend haben wir noch mit einem Bier die Aussicht aus dem 20. Stockwerk des Pullman G Hotels auf Bangkok genossen. Aber auch dieser Tag ist wieder einmal viel zu schnell vergangen. Dieses mal können wir uns nicht einfach in den Bus setzten und hinterherfahren. Darum sagen wir:

“Auf Wiedersehn.

Die Zeit mit euch, war wunderschön.

Es ist wohl besser

jetzt zu gehn,

wir können keine Tränen sehn.

Schönen Gruß und auf Wiedersehen.“ (Die Toten Hosen)

Sightseeing

Beim Sightseeing in Bangkok…

Weihnachten bei 30°

…haben wir bei 30° diesen Weihnachtsbaum entdeckt…

Hangover in Bangkok

…sowie die Location des Films “Hangover in Bangkok”

Sonnenuntergang in Bangkok

Aussicht aus dem 20. Stockwerk des Pullman G Hotels auf Bangkok

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *