Zeit, um aus der Reihe zu tanzen

Zeit, ohne Musik und Tanz

Die wenigen, die meine Reise verfolgen, werden sich vielleicht ein wenig über meinen letzten Eintrag gewundert haben. Und selbst wenn man mein schlechtes Englisch meint verstanden zu haben, so werden trotzdem nur sehr wenige wirklich verstanden haben. Ab und zu ist nunmal die Zeit, um aus der Reihe zu tanzen. Das Selbe gilt auch für meinen letzten Eintrag.

Housesitter gesucht!

Das ist jetzt doch schon ein wenig her, das wir aus Kambodscha wieder in Bangkok angekommen sind. Vor allem ist dort einiges passiert. Zusammen mit meinem Neffen kommen wir in Bangkok an. Der Eigentümer unseres Guesthouses hat uns schon sehnlichst erwartet, denn alle Zimmer sind belegt und er muss unbedingt etwas auf seinem Land im Süden Thailands erledigen. Zusammen mit Beatrice sollen wir das Guesthouse am laufen halten.

Obwohl wir uns erst seit ein paar Monaten kennen, vertraut er uns sein Haus an. Die gesamte nächste Woche dürfen wir für das Haus und die Gäste sowohl Hausmeister, Gärtner und Klempner sowie Tourguide, Rezeptionist und Zimmermädchen sein. Wenn man bei seiner Ankunft jedoch mit „You look so tinny“ begrüßt wird, dann baut man das bisschen Guest-Hausarbeit gerne in den Tagesablauf mit ein.

Bangkok Tourguide

Jedes Mal, wenn ich mitbekomme, dass jemand meinen Blog liest, dann freut mich das sehr. Und mein Neffe ist während seiner Vorlesungen anscheinend absolut unterfordert. Denn er hat jeden meiner Einträge gelesen und wusste daher auch in Bangkok, was wir uns alles anzuschauen haben. Während der nächsten vier Tage haben wir in Bangkok folgendes erlebt:

  • Wir haben Stunden auf dem Jatujak Wochenendmarkt verbracht. Danach hat sich mein Neffe eine Massage gegönnt.
  • Wir haben einen gesamten Nachmittag im IMAX 4D Kino verbracht. Danach hatten wir alle einen Ohrwurm.
  • Wir sind mit den kleinen Booten auf dem Klong, mit dem Bus, dem Skytrain, Taxis aber keinem Tuk-Tuk gefahren.
  • Wir haben uns den Park angesehen, wo wir – wie auch heute – morgens Sport machen. Von dort ging es weiter zum Essen nach India Town.
  • Wir waren auf dem Fruchtmarkt und haben frische Kokosnüsse getrunken.

Warum wir sogar zwei Mal bei einem Tempel gewesen sind und warum das mehrere Tausend Baht gekostet hat, möchte Euch mein Neffe selbst erzählen. Das Ende seiner Geschichte wird auf jeden Fall sein, dass wir beide im Anschluss daran auf der Khao San Road gelandet sind. Und obwohl sich mein Neffe für den nächsten Morgen einen Wecker gestellt hat, kam er komischerweise nicht aus dem Bett. Blöd nur, wenn der Flieger zurück nach Deutschland erreicht werden muss. Gut allerdings, wenn der Onkel auch einen Wecker dabei hat.

Ein guter Chef

Als wir auf Koh Rong in Kambodscha waren, habe ich meinen Neffen gefragt, was er eigentlich genau studiert. Ich wollte wissen, wie denn so eine typische Stellenanzeige aussieht, auf die er sich später einmal bewerben möchte. Also so ganz habe ich das Ganze immer noch nicht verstanden, aber ich glaube, er studiert „Chef werden“. Wenn ich damals schon gewusst hätte, dass es so einen Studiengang gibt, dann hätte ich gar nicht den Umweg über den Informatiker nehmen müssen. Aber die Zeiten ändern sich. Alles ist schneller und hektischer geworden. Da freut es mich persönlich sehr, dass sich mein Neffe die Zeit genommen hat, sich mit uns gemeinsam Bangkok und Kambodscha anzusehen. Ich habe jede Minute genossen und ich glaube, mein Neffe wird bestimmt ein guter Chef werden. Das nächste Mal aber, lieber Sebastian, bring bitte Deine Schwester mit.

Ich werde die nächsten paar Tage in Bangkok noch nutzen, ebenfalls ein guter Chef zu sein. Ich habe die letzten drei Wochen kaum mit meiner Angestellten kommunizieren können. Ich muss die nächsten paar Tage ganz schön ranklotzen, damit die gute Frau wieder weiter arbeiten kann. Wenn ich das Timing für diese Aktion so im Nachhinein betrachte, dann ist der Zeitpunkt für eine SEO einer Webseite wirklich sehr schlecht gewählt. Es ist nicht immer einfach, Arbeit und Vergnügen zu vereinen, vor allem nicht, wenn man teilweise mehrere Tage keine Verbindung zum Internet hat.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *