Einfach mal was Gutes tun

Als Erstes möchte ich mich bei allen Lesern bedanken, die meinen Blog lesen. Täglich verfolge ich meine Google Analytics Statistiken und freue mich über jeden Kommentar auf Facebook. Am meisten freut es mich, wenn meine Postings auf Facebook geteilt werden, in der Hoffnung, dass weitere Reisebegeisterte auf meinen Blog stoßen und zu „Ich seh’ dann mal los“-Stalkern konvertieren.

Ich möchte an dieser Stelle auf ein paar Dinge aufmerksam machen, welche vielleicht bisher von Euch noch unentdeckt geblieben sind.

  • Auf meinem Blog befindet sich oben rechts ein Menu mit vier Links sowie einem Lupensymbol. Einer dieser Links lautet Map, über den man unsere Reiseroute und unseren aktuellen Standort einsehen kann. Mit jedem Punkt auf der Karte ist ein Blog verknüpft, der zu diesem Ort gehört.
    • Mit Hilfe des Lupensymbols, was ebenfalls im Menu oben rechts zu finden ist, kann jedes beliebige Wort gesucht werden. Will man beispielsweise wissen, wie das in Asien mit dem Visa funktioniert, findet man über die Suche alle relevanten Blogs zu diesem Thema.
    • Wenn Euch die Bilder in meinem Blog zu klein sind, dann solltet Ihr einfach mal darauf klicken. Dann öffnet sich das Bild in einer für Euren Bildschirm angepassten Größe. Ist Euch das immer noch zu klein, könnt Ihr das Bild in der Auflösung von 2000 x 1500 Pixel öffnen. Befinden sich in einem Blog mehrere Bilder, so kann man alle Bilder mit den Links, welche mit <— Previous und Next —> beschriftet sind, durchstöbern. Wenn Euch ein Bild besonders gut gefällt, kann dieses genauso wie der Blog selbst auf jeder beliebigen sozialen Plattform geteilt werden.
    • Ich möchte nicht verheimlichen, dass ich mit meinem Blog auch Geld verdienen möchte. Wenn Ihr also den Ad-Blocker auf meiner Seite deaktivieren würdet, wäre ich Euch sehr dankbar. Ausserdem habe ich auf der rechten Seite ein Widget eingefügt, welches mit Partner beschriftet ist und in dem sich eine Amazon-Suche befindet. Solltet Ihr also sowieso schon Kunde bei Amazon sein und dort gelegentlich einkaufen, dann würde ich mich extrem darüber freuen, wenn Ihr Eure Artikel über die Amazon-Suche auf meinem Blog sucht und kauft. Ich garantiere Euch, dass dabei keinerlei zusätzlichen Kosten für Euch entstehen. Ich hingegen bekomme eine minimale Provision von Amazon.
    • Meine Lebenspartnerin und ich sind immer auf der Suche nach langfristigen, günstigen Übernachtungsmöglichkeiten in Asien oder Australien. Solltet Ihr also irgendjemanden kennen, oder selbst auf einem dieser Kontinente wohnen und z.B. einen Housesitter benötigen, dann hinterlasst mir einfach einen Kommentar auf meinem Blog.
    • Sollte Euch irgendetwas an meinen Blogs nicht gefallen, oder wenn Ihr weitere Fragen zu einem bestimmten Eintrag habt, und selbstverständlich auch, wenn Euch ein Blog gefällt, dann zögert nicht und hinterlasst mir einen Kommentar über den Link Leave a reply. Dieser Link befindet sich immer unterhalb des Blogs, gleich unter dem Sozialmedia Plugin.

    Ich hoffe man merkt, dass mir das Bloggen wirklich verdammt viel Spass macht. Für mich persönlich ist dieser Blog eine Art Tagebuch, das mich in vielen Jahren wieder an diese außergewöhnliche Reise zurückerinnern soll. Ich bin absolut begeistert von den Orten, die ich bisher sehen durfte, und ich bin wahnsinnig glücklich darüber, dass ich mich vor ziemlich genau einem Jahr dazu entschieden habe, meine Augen Lasern zu lassen. Doch das wirklich absolut Beste, was mir bisher in meinem Leben gelungen ist, ist die Tatsache, dass ich vor 16 Jahren meinen ganzen Mut zusammengenommen habe, um die Liebe meines Lebens anzusprechen. Diese Reise gemeinsam mit meiner Lebenspartnerin machen zu können, ist für mich das Beste und Schönste, was ich mir nur vorstellen kann.

    Terima kasih. Saya suka Anda di atas segalanya.

    Am Ende möchte ich jedoch noch erwähnen, dass Ihr alle mit dem Lesen, dem Verwenden meines Amazon Links und der Benutzung meiner Google-Adds könnt Ihr nicht nur meiner Partnerin und mir etwas Gutes tun, sondern sehr viel mehr Menschen als Ihr Euch vorstellen könnt. Bisher haben wir zwei auf unserer Reise vielen Menschen etwas Gutes tun können, sei es der Bedienung unserer ersten Unterkunft auf Bintan, den mittellosen Kindern in Mataram, oder dem Mann in unserer Unterkunft auf Flores, oder den obdachlosen Menschen hier in Kuala Lumpur, die nicht einmal ein T-Shirt besitzen. Auch wenn meine Lebenspartnerin absolut schlechte Videoaufnahmen macht, und man kaum etwas erkennen kann, kann man trotzdem die Freude in den Augen der Leute erkennen. Gemeinsam mit Eurer Hilfe sind wir in der Lage auch in Zukunft etwas zurückzugeben.

    Nur noch ein Monat

    Die Zeit vergeht wie im Flug, wenn man ständig irgendetwas zu erledigen hat. Endlich ist auch mein EU-Kartenführerschein angekommen und ich konnte diesen zusammen mit meinem neuen Internationalen Führerschein abholen. Damals mit meinem Rosa Lappen hab ich die ältere Generation noch ausgelacht, weil sie so einen hässlichen grauen Führerschein hatten. Doch genauso sieht der Internationale Führerschein aus. Irgendwie fühlte ich mich plötzlich 50 Jahre in der Zeit zurück versetzt. Aber der internationale Fortschritt ist anscheinend nicht aufzuhalten. Fortschritte gibt es auch an der Versicherungsfront zu vermelden. Ich bin jetzt noch einen Monat in Deutschland krankenversichert und habe alle Versicherungen und Mitgliedschaften gekündigt. Nur noch die Abmeldebescheinigung zuschicken, damit alles korrekt ist. Meine Auslandskrankenkasse muss ich noch beantragen, ich habe mir aber schon eine passende herausgesucht. Außerdem habe ich unsere Reiseapotheke zusammengestellt:

    • Desinfektionsmittel
    • Ein Mittel gegen Durchfall
    • Ein Mittel das nach Durchfall dem Körper alle nötigen Mineralien zufügt
    • Verbandszeug
    • Fieberthermometer
    • Ohrstöpsel
    • Sonnenschutz mit UVA- und UVB-Filter
    • Malaria Prophylaxe
    • Schmerzmittel
    • Etwas gegen Sodbrennen
    • Etwas gegen Insektenstiche zur Vorbeugung und für danach
    • Wund- und Heilsalbe
    • Augentropfen
    • Pille für ein Jahr

    Wohnung kündigen die Dritte

    Nachdem die Wohnung endlich gekündigt war, stand ein Termin zur Wohnungsvorabnahme an. Gesamte Wohnung Decken und Wände streichen. Alle Türen, Türstöcke und Heizkörper lackieren. Dübellöcher schließen und überstreichen. Balkon und Keller räumen und auskehren. Beschädigungen an Türstöcken, Fenstern beseitigen. Alle mietereigenen Einbauten entfernen und ursprünglichen Zustand wiederherstellen. Laminatboden entfernen. Gardinenleiste entfernen. Gesamte Wohnung und Fenster reinigen. Klebehaken inclusive Kleber entfernen. Leider bin ich in keinem Mieterschutzverein und nachdem ich in einem Monat nicht mehr in Deutschland sein werde, sehe ich keine Chance darin, etwas dagegen machen zu können. Lediglich das Bad muss ich nicht renovieren, denn dort ist die Farbe schon von der Decke abgebröckelt und das bezahlt zum Glück der Vermieter. Also einen Tag frei nehmen für den Maler, der die Decke im Bad renovieren muss, sowie einen weiteren Tag für die Handwerker, die “im Laufe des Tages” die Lüftung reinigen müssen. Den dritten Tag muss man sich dann für den Besichtigungstermin frei nehmen.

    Die Wohnung leert sich

    Der Kleinkram und die Möbel, die ich bei eBay inseriert habe, sind fast alle verkauft. Nur meinen Ersatzmonitor konnte ich noch nicht an den Mann bringen. Notiz an mich: Monitor für weniger Geld neu inserieren. Sämtliches Mobiliar, das eingelagert werden soll, habe ich zerlegt und sinnvoll beschriftet, damit ich dieses in einem Jahr auch wieder zusammenbauen kann. Die Schrauben und alle Kleinteile sind ordentlich verpackt und ebenfalls beschriftet. In etwa ein halber m² im Lager ist somit schonmal vergeben. Da die Wohnung jetzt schon ziemlich leer ist, sind bereits vier Räume renoviert. Das Wohnzimmer ist nur noch sporadisch eingerichtet, einen Esstisch haben wir nicht mehr. Die Tischplatte meines alten Schreibtisches auf zwei Umzugskartons muss für den letzten Monat herhalten. Lediglich das Schlafzimmer sieht noch so aus wie immer, aber immerhin hat meine Lebenspartnerin in der Zwischenzeit noch einige Klamotten aussortiert.

    Zweckdienlicher Wohnzimmertisch

    Unser Wohnzimmertisch

    Behördengänge erledigen

    Man sollte alle Möglichkeiten ausschöpfen, die Geld in die Urlaubskasse spülen oder die Ausgaben reduzieren. Dazu gehört auch, dass man frühzeitig seine Steuererklärung einreicht. Meinen Steuerbescheid habe ich zwar noch nicht erhalten, aber durch den Tag, den ich am Flohmarkt verbracht habe, die Möbel und der ganze Kleinkram, den ich bei eBay versteigert habe, ist noch einmal eine schöne Summe zusammengekommen, die ich auch gleich wieder sinnvoll investiert habe. Wenn man alle Behördengänge erledigt hat und man sämtliche Unterlagen, die man für seine Reise benötigt vor sich liegen hat, sollte man alle wichtigen Dokumente kopieren bzw. scannen.

    Shopping Tour

    Viele Abende habe ich vor eBay verbracht, bis ich endlich für meine Lebenspartnerin und mich einen anständigen Rucksack gefunden habe. Zuvor haben wir im Laden verschiedene Modelle ausprobiert, um herauszufinden, welcher Rucksack für uns der Ideale ist. Ein guter Rucksack hält Jahrzehnte, kostet aber dementsprechend auch einige hundert Euro.

    100 Euro pro Rucksack gespart

    Rucksäcke bei eBay ersteigert

    Wenn man also einen günstigen Gebrauchten findet, der nur ein- oder zweimal benutzt worden ist, sollte man zuschlagen und man kann sich so wie ich fast 100 Euro pro Rucksack sparen. Wenn man einen Backpacking Urlaub plant, sollte man sich auf jeden Fall noch eine Schutzhülle für seinen Rucksack besorgen, denn die vielen Bänder und Schnallen vom Rucksack verfangen sich leicht in den Beförderungsanlagen am Flughafen. Und wenn alles was man noch besitzt, sich in diesem Rucksack befindet, sollte man alles Mögliche dafür tun, dass dieser auch nicht verloren geht. Für meinen Asientrip habe ich mir ausserdem noch besorgt:

    Verwandte besuchen

    Wenn man seine Familie liebt, dann fällt es einem schwer, Abschied zu nehmen. Daher ist es immer schön, wenn man sich noch einmal in den Arm nehmen kann und gemeinsam Zeit verbringen kann. Deshalb haben wir uns die Zeit genommen, unsere Verwandten zu besuchen und ihnen von unserem Vorhaben zu erzählen. Wir konnten uns sogar noch viele nützliche Tipps einholen und auch wenn die Zeit viel zu schnell vergangen ist, bin ich froh, dass wir dies noch erledigen konnten.

    Geld verdienen

    Der Idealfall ist natürlich, während des Sabattical den einen oder anderen Euro zu verdienen. Aus diesem Grund habe ich einige Dinge erledigt, die mir dabei helfen sollen, finanziell unabhängig zu bleiben. Ich habe meiner Homepage ein komplett neues Design verpasst und die Kodierung an aktuelle Standards angepasst. Außerdem habe ich mich dazu entschieden, einen Blog zu verfassen und diesen mit Leben zu füllen. Mittlerweile habe ich alle E-Mail Konten sowie meine ganzen Programme und Dokumente, die ich benötige, auf meinen Mac übertragen. Ich habe mir eine App für mein iPhone geschrieben, in der ich alle meine Passwörter verwalten kann und ich kann mir sicher sein, dass diese Daten nicht doch irgendwohin übertragen werden. Zusätzlich werden alle Daten verschlüsselt auf dem iPhone abgelegt, so dass selbst bei einem Jailbreak nichts zu lesen ist. Und zu guter Letzt habe ich die ersten beiden Apps auf iOS7 angepasst. Der FitnessManager Version 2.0 ist seit heute im App Store verfügbar. Der Achromaster ist momentan noch in Review, sollte aber in den nächsten Tagen ebenfalls in der neuen Version 1.1 im App Store verfügbar sein.