Meer Genuß!

Perhentian Kecil - Ein Ort zum Träumen

Perhentian Kecil – Ein Ort zum Träumen

Nachdem wir uns in Borneo in zahlreichen Nationalparks die unterschiedlichsten Affenarten angeschaut haben, wurde es nun auch wieder Zeit, Abschied zu nehmen von dem ganzen Zottelviehzeugs und wieder ans Meer zurückzukehren. Ich muß zugeben, dass ich diese Reise nicht nur mache, um meinen Horizont zu erweitern, sondern auch weil ich das Meer liebe und mir in Deutschland das Klima zu kalt ist. Deshalb nutze ich während unserer Reise jeden Augenblick, der sich mir bietet, und stürze mich wie ein kleines Kind in die Wellen. Mit unserer aktuellsten Urlaubsdestination Perhentian Kecil in Malaysia bekomme ich für meine Leidenschaft die perfekte Plattform. Meer Genuß habe ich bis jetzt während meiner Reise noch nicht erleben dürfen. Auf dieser kleinen Insel befindet sich mittig ein wunderschöner Urwald, welcher von traumhaften, weißen Sandstränden umrandet ist. Das türkisfarbene Meer ist glasklar und man kann die zahlreichen Fischvorkommen hier mit bloßem Auge sehen, wenn man nur ein paar Schritte vom Strand ins Meer watet. Nichtsdestotrotz haben wir heute eine Schnorcheltour gebucht, um uns mit 8 weiteren Teilnehmern zu den Highlights der Inseln Perhentian Kecil und Perhentian Besar, der Nachbarinsel, schippern zu lassen. Die Fischwelt und die Korallengärten waren einfach nur unbeschreiblich schön. Wir haben zahlreiche bunte Fische, kleine Kalmare, einen Hai und eine Riesenschildkröte bewundern können. Ich persönlich bin leider nicht in den Genuß gekommen, den Hai zu sehen, aber wir werden noch weiterreisen, und ich bin guter Hoffnung, dass ich dieses Highlight noch nachholen kann. Da bald die Monsunsaison im Osten Malaysias beginnt, sind die meisten Geschäfte und Hotels auf den beiden Perhentian Inseln schon geschlossen. Das bedeutet, dass die Inseln nahezu ausgestorben sind und sich hier nur noch sehr wenige Touristen aufhalten. Für unsere Schnorcheltour und auch für unseren Aufenthalt auf Perhentian Kecil ist dies aber ein großer Pluspunkt, denn dadurch hatten wir heute die Möglichkeit, viel ungestörter die Unterwasserwelt zu erkunden. Das Wetter hat sich bei unserem Ausflug trotz anstehender Monsunsaison von seiner besten Seite gezeigt und die meisten Teilnehmer hatten am Ende des Schnorcheltrips einen ordentlichen Sonnenbrand. Auch wenn ich eigentlich zu Beginn unserer Reise nicht unbedingt solche Touri-Touren in Anspruch nehmen wollte, so muss ich doch zugeben, dass ich diese immer in vollen Zügen geniesse. Ich habe dort bis jetzt durchweg sehr nette und interessante Bekanntschaften gemacht. Dieses Mal waren auch Malaysier und Philippinen dabei, und man fragt natürlich, warum gehen die Bewohner solch’ schöner Inselstaaten nicht häufiger ins Meer baden, wo dieses doch direkt vor der Haustür liegt. Aber die Müncher gehen auch nicht jeden Tag in die Frauenkirche oder wandern jedes Wochenende in den Alpen. Es ist schon paradox, dass man meist viele Urlaubsländer besser kennt als die eigene Heimat.

Traumhaftes Wetter und wunderschöne Strände ...

Traumhaftes Wetter und wunderschöne Strände …

... wunderschöne Urwälder ...

… wunderschöne Urwälder …

... und glasklares Wasser machen diesen Ort einfach magisch. (Unterwasserbilder gibt es unter: http://www.mplx.de/Blog)

… und glasklares Wasser machen diesen Ort einfach magisch. (Unterwasserbilder gibt es unter: http://www.mplx.de/Blog)