Morgen

„Man wartet sein ganzes Leben lang auf den einen Moment. Und plötzlich ist es schon Morgen.“

 

Münchner Himmel

Münchner Himmel

Dieses Zitat stammt aus dem eher schlechten Hollywood Blockbuster Deep Blue Sea, von dem ich es bisher nicht geschafft habe, mir mehr als 20 Minuten anzuschauen. Trotzdem beschreibt dieses Zitat meine Lage sehr trefflich. Morgen sind wir endlich da. Ich werde nach einer anstrengenden und stressigen Vorbereitungszeit für eine sehr lange Zeit verreisen. Der erste Stop heißt Singapur und von Singapur aus wird Asien und Australien erkundet. Es ist die Erfüllung eines langgehegten Kindheitstraums.

Trotzdem bin ich nervös. Ich warte gespannt, ob die Reise mich verändern wird. Frei von Terminen, Verträgen, Vorschriften sowie anderweitigen Verpflichtungen und ständiger Berieselung durch die Medien werde ich mich „eigengesteuert“ durch ferne Kontinente bewegen und die Kultur deren Völker in mich aufnehmen. Es stellen sich mir Fragen, wie beispielsweise: Werde ich mich halt- und orientierungslos fühlen ohne feste Strukturen, ohne einen geregelten Tagesablauf, ohne ein festen Wohnsitz und am Wichtigsten ohne die familiäre Unterstützung in unmittelbarer Nähe? Oder schaffe ich es, mich fallen zu lassen und mich einfach nur vom Leben und der Neugier frei durch die Welt treiben zu lassen? Es wird ein sehr großes Abenteuer und ich bin sehr aufgeregt. Auf alle Fälle wird es viele neue Eindrücke und Erlebnisse geben und zwar hier dokumentiert.