Airlie Beach

Sonnenaufgang in Airlie Beach

Sonnenaufgang in Airlie Beach

Unser letzter Stop auf unserem Rückweg nach Townsville war Airlie Beach. Von Airlie Beach legt die Fähre zu den Whit Sunday Islands ab. Das Wetter war weiterhin kalt, windig, regnerisch und unangenehm. Wir waren definitiv nicht in der Stimmung weiteres Geld für eine Fähre auszugeben, um uns dann erneut den Hintern am Strand einer Insel abzufrieren. Die Strände der Great Keppel Islands waren zwar wunderschön anzuschauen, aber es war einfach zu kalt für jegliche Wasseraktivitäten. Also haben wir beschlossen, dass wir Australien nächstes Mal gerne im Frühling oder Sommer besuchen würden, und uns dann auch Inseln wie die Whit Sunday Islands anschauen. Bei warmen Wetter kann man so einen Sprung ins kühle Nass doch sehr viel mehr geniessen. Wir haben uns dann einfach nur Airlie Beach angeschaut. Der Sonnenaufgang am Strand war wunderschön, aber auch schon ein ziemlich frisches Erlebnis. Wie überall in Australien sieht es auch in Airlie Beach sauber, ordnungsgemäß und geschleckt aus. Am Strand gibt es die obligatorischen sauberen Toiletten, kostenlosen Barbequegrills und viele Picknicktische. Nur das niemand bei der Kälte Barbeque oder Picknick machen wollte.

Airlie Beach Lagoon

Airlie Beach Lagoon

Airlie Beach in den frühen Morgenstunden

Airlie Beach in den frühen Morgenstunden

Der obligatorische Barbequegrill

Der obligatorische Barbequegrill

Sowohl für Spielspass zu Wasser ...

Sowohl für Spielspass zu Wasser …

... als auch zu Land ist gesorgt in Airlie Beach.

… als auch zu Land ist gesorgt in Airlie Beach.

Ich muss hier einfach mal festhalten, dass wir Australien während des kältesten Winters seit 40 Jahren besucht haben. In unserer Heimat Deutschland stöhnen die Menschen derweil, weil es bereits mehrere Hitzewellen mit Temperaturen bis zu 40° Celsius gab. Die Frankfurter Zeitung schreibt, dass der Juni dieses Jahres nach Angaben von Wissenschaftlern der amerikanischen Regierung weltweit der wärmste seit Beginn der Wetteraufzeichnungen war. Die Durchschnittstemperatur habe auf den Oberflächen von Land und Ozeanen 0,88° Celsius über dem Durchschnittswert des 20. Jahrhunderts gelegen. Auch die ersten sechs Monate des Jahres waren die wärmsten seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1880. Davon haben wir in Australien freilich nix bemerkt. Dort gab es, wie bereits erwähnt den kältesten Winter seit Jahren und wir waren nicht darauf vorbereitet. Zu unser Verteidigung muss ich hier aber erwähnen, dass wir Backpacker getroffen haben, die nicht mal einen Pullover einstecken hatten. Mit Australien habe ich bis zu meinem Besuch dieses Landes auf alle Fälle nur sengende Hitze und Hautschäden aufgrund aggressiver Sonneneinstrahlung in Verbindung gebracht, aber man kann in den Bergen Australiens im Winter sogar Ski fahren natürlich mit aggressiver Sonneneinstrahlung.

Ach, voll süß, oder, aber können einen Höllenradau machen ...

Ach, voll süß, oder, aber können einen Höllenradau machen …