Koh Rong

Auf Koh Rong gibt es wunderschöne Strände.

Auf Koh Rong gibt es wunderschöne Strände.

Nachdem wir uns in Phnom Penh die Killing Fields angeschaut und uns auf dem Nachtmarkt die Bäuche vollgeschlagen haben, hatten wir erstmal genug von großen Städten. Deshalb wollten wir weiterreisen in den Süden Kambodschas auf die Insel Koh Rong. Zuerst fuhren wir mit dem Bus nach Sihanouk Ville, um von dort aus unsere nächste Bootsfahrt anzutreten. Mit dem Speedboat fuhren wir auf die Insel Koh Rong. Diese Fahrt dauerte eine knappe Stunde inklusive der obligatorischen Verspätung und das Ticket kostete für Hin- und Rückfahrt 25 USD.

Das Innere der Insel ist bewachsen mit üppigem Dschungel.

Das Innere der Insel ist bewachsen mit üppigem Dschungel.

Die Insel Koh Rong ist eine kleine Partyinsel voller Kiddies. Ich spreche so, denn ich habe im Epizentrum der Insel geschlafen. Es hätte auch die Möglichkeit bestanden, abseits zu schlafen, aber die Preise dieser Unterkünfte war dann doch etwas unverhältnismäßig für deren Standard. Die Insel Koh Rong ist aber auch eine kleine Insel mit wunderschönen Stränden und einem Dschungel in der Mitte.

Die Strände, die wir auf unserer Bootstour besucht haben, waren zu Fuß nicht erreichbar.

Die Strände, die wir auf unserer Bootstour besucht haben, waren zu Fuß nicht erreichbar.

Das Wasser war klar, aber es war nicht vergleichbar mit den Perhentian Inseln.

Das Wasser war klar, aber es war nicht vergleichbar mit den Perhentian Inseln.

Einfach wunderschön ... so fast ohne Partyvolk

Einfach wunderschön … so fast ohne Partyvolk

Auf der Insel Koh Rong kann man am Strand relaxen, schlecht bis gar nicht im Internet surfen, schnorcheln, eine Bootstour um die Insel machen, am Police Beach Filme auf einer großen Leinwand anschauen oder ausgiebig feiern. Also haben wir die Bootstour gemacht. Um 10:00 Uhr morgens starteten wir mit dem Boot von dem Strand vor unserer Unterkunft. Wir machten Halt an verschiedenen menschenleeren Stränden der Insel, um zu schnorcheln, zu schwimmen, am Strand zu faulenzen oder auch Tempel zu besichtigen. Abends machten wir an Board unseres Holzbootes ein kleines Barbeque, bevor es dann an den Long Beach ging, um den Sonnenuntergang zu bewundern. Danach ging es mit dem Boot zurück zu dem Strand vor unserer Unterkunft und wir hatten die gesamte Insel einmal mit dem kleinen Holzboot umrundet. Ich freute mich sehr darauf, wieder festen Boden unter den Füssen zu haben. Leider währte die Freude nicht lange, den ich bin den ganzen Abend über die Insel gewankt, als hätte ich viel zu viel gefeiert. Am nächsten Morgen fühlte sich der Boden wieder nach Boden an und wir beendeten am Abend unsere Bootstour und gingen zum Planktonschwimmen. Das ist gar nicht so einfach bei Vollmond. Eine kleine Insel, welche 10 Minuten vor Koh Rong liegt, bot uns jedoch genügend Schatten vor dem hellen Mondlicht, und wir konnten schwimmen gehen.

Die Sonnenuntergänge kann man vom Long Beach aus bewundern.

Die Sonnenuntergänge kann man vom Long Beach aus bewundern.

Sie waren jedes Mal wunderschön.

Sie waren jedes Mal wunderschön.

Die Boote haben die Touristen dann wieder zurück ins Dorf gebracht.

Die Boote haben die Touristen dann wieder zurück ins Dorf gebracht.

Nachdem wir 5 Tage auf Koh Rong verbracht hatten, wurde es für uns wieder Zeit, die Insel zu verlassen. Dafür mussten wir wieder eine Bootsfahrt machen, und es sollte immer noch nicht unsere letzte Bootsfahrt in Kambodscha gewesen sein. Unser nächstes Ziel lautete Kampot, die Stadt des Pfeffers.